Rußbach-Dammbruch: Einsatzbericht

Landkarte

Am heutigen Tag, dem 05. Juni 2024 gegen 08.04 Uhr, wurde die Feuerwehr Deutsch-Wagram zu einem Dammbruch vorerst im Gemeindegebiet von Deutsch-Wagram beordert

Die Alarmierung erfolgte durch den Rußbach Wasserverband.

 

Die Lage wurde durch die Feuerwehr Deutsch-Wagram erkundet und dabei schnell festgestellt, dass es sich um einen Dammbruch im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Großengersdorf und gleichzeitig Gemeindegebiet von Deutsch-Wagram handelte. 

Landkarte

Der Einsatz wurde durch die Feuerwehr Deutsch-Wagram aufgebaut. 

Gegen 10.00 Uhr wurde unsere Bürgermeisterin Ulla Mühl-Hittinger zu dem Einsatz zugezogen, welche dort die Unterstützung durch die Mitarbeiter des Bauhofs zusicherte und auch in die Wege geleitet hat.  Weiters wurde vor Ort eine Begehung des Damms im Beisein unserer Bürgermeisterin durchgeführt. Nach der Begehung wurde durch die Feuerwehr Deutsch-Wagram weitere Hilfe angefordert.  

Die Hilfe entwickelte sich in Form von 30 Feuerwehrmännern aus den Feuerwehren des Bezirks Gänserndorf, sowie dem KHD Zug 6 Wasserdienst.  Vor Ort war ebenfalls der Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker, der Zivil- und Katastrophenschutzbeauftragte Wolfgang Süss sowie die Abteilung des Landes NÖ WA6. Auch anwesend war die Straßenmeisterei Gänserndorf und die viaDonau

Die benötigte Vielzahl an BigBags wurde durch das Lagerhaus Deutsch-Wagram und die Firma Hasitschka zur Verfügung gestellt


Mit Stand 16.20 Uhr dauert der Einsatz noch an und wird noch weitere Stunden in Anspruch nehmen. 

Derzeit befinden sich Rund 70 Feuerwehrleute und weitere Helfer vor Ort, um den beschädigten Damm abzudichten. 

  • Die Überflutung betraf hauptsächlich Ackerland. 
  • Wohnungen und Häuser sind davon nicht betroffen. 
  • Auch bestand zu in keinster Weise eine Gefahr vor die dortig angrenzende Bevölkerung.

die Füße einer Person im Gras

ein Feld aus Gras und Wasser


05.06.2024